Rezept Haselnuss-Marzipan-Pralinen

  • Zart schmelzende Leckerei
  • Nussig-schokoladiger Genuss
  • Zum selber naschen oder verschenken

Zutaten

Rezeptmenge: 375g

1. Schritt

  • 125,00 g
    Gemahlene Mandeln Für das Marzipan
  • 125,00 g
    Puderzucker Für das Marzipan
  • 25,00 ml
    Rosenwasser zum Backen und Kochen entspricht ~ 2 EL für das Marzipan
  • 2. Schritt

    • 75,00 g
      Gemahlene Haselnüsse Für die Pralinenmasse
    • 25,00 ml oder 0,00
      Orangenblütenwasser zum Backen und Kochen entspricht ~ 2 EL für die Pralinenmasse
    • 25,00 g
      Zucker Für die Pralinenmasse
    • 1,00 St.
      Eiweiß Für die Pralinenmasse
    • 3. Schritt

      • ml
        Kuchenglasur 1 Packung hell oder dunkel nach Wunsch für die Glasur

      1 Für das Marzipan: Mischen Sie die Mandeln mit dem Puderzucker und 2 EL Rosenwasser und kneten Sie sie zu einem Teig. Formen Sie daraus nun eine Kugel und wickeln diese in Frischhaltefolie ein und legen Sie sie für ca. eine Stunde in den Kühlschrank.
      2 Für die Pralinenmasse: Geben Sie die Haselnüsse zusammen mit dem Eiweiß, Zucker und 2 EL Orangenblütenwasser in eine Schüssel und vermengen Sie die Masse gut.
      3 Teilen Sie die Marzipanmasse in 2 Portionen und rollen Sie beide gleichgroß aus. Streichen Sie jetzt die eine Hälfte mit der Pralinenmasse ein und legen die zweite Hälfte vorsichtig darüber. Schneiden Sie das große Pralinenstück nun in Ihrer Wunschgröße zu und lassen Sie sie alle nebeneinander am besten auf einer Backfolie stehen.
      4 Für die Glasur: Schmelzen Sie die Kuchenglasur im Wasserbad ein und überziehen Sie nun die kleinen Pralinenstücke damit. Danach mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
      Sie können die Mengen im Warenkorb später noch ändern