REZEPT

Rezept Bienenwachstücher

  • Lebensmittel nachhaltig verpackt
  • Mehrfach verwendbar
  • Aus Stoffresten und Bienenwachs einfach hergestellt
  • Auch als vegane Variante möglich
  • Rezeptmenge: ca. 1 St.

Zubereitung

1.Heizen Sie den Backofen auf ca. 70°C vor.
2.Schneiden Sie die Stoffreste nach Belieben in die gewünschte Größe.
3.Bedecken Sie das Backblech mit dem Backpapier und legen Sie die Stoffstücke darauf.
4.Verteilen Sie die Bienenwachspellets gleichmäßig auf dem Stoff und geben Sie das Blech in den Ofen.
5.Schon nach kurzer Zeit (2-3 Minuten) verflüssigen sich die Pallets und verteilen sich auf dem Stoff. Wenn alles geschmolzen ist, können Sie den Stoff einmal wenden oder mit einem Backpinsel das Bienenwachs verteilen, sollte es an einigen Stellen zu ungleichmäßig wirken.
6.Hängen Sie die Tücher anschließend zum Trocknen, am besten an einer Leine auf.
7.Sollten sich während des Trocknens Unebenheiten gebildet haben, können Sie das Bienenwachstuch zwischen zwei Blätter Backpapier legen und mit einem lauwarmen Bügeleisen glätten.
0.Lieber vegan? Die Herstellung von Wachstüchern funktioniert natürlich auch mit pflanzlichen Wachsen. Nutzen Sie hierfür diese vegane Alternative aus unserem Sortiment: Beerenwachs Da diesen Wachsen die haftende Eigenschaft fehlt, sollten Sie hier bei der Verwendung auf zusätzliche Gummibänder oder ähnliches zur Fixierung zurückgreifen.

Rohstoffe

Stroffreste aus Baumwolle oder Leinen1 St.
Kerzen Bienenwachspellets10 g10-30g je nach Größe
Beerenwachs10 g / 10 Messlöffeloptional
Backblech1 St.
Backpapier1 St.
Backpinsel1 St.
Bügeleisen1 St.optional
Rezeptmenge
Die Herstellung des Grundrezeptes ergibt eine Menge von ca. 1 St.